facebook
twitter
google
youtube
social-feedback

Bye, bye und auf Wiedersehen, Andy Pauli! - Stürmer wechselt zum EC Bad Tölz

„Andreas Pauli hat in den letzten drei Jahren alles für den EC Bad Nauheim gegeben. Wir wünschen 'Toni' alles Gute bei seinem neuen Club und möchte uns für die gemeinsame Zeit und alles, was er für uns geleistet hat, bedanken“, sagte Matthias Baldys ein bisschen wehmütig zu Paulis Entscheidung, zum Ligarivalen nach Bad Tölz wechseln zu wollen.

Weiterlesen …

Marvin Ratmann bleibt ein Roter Teufel - Fortführung der Nachwuchsphilosophie

Begonnen hatte es vor einem Jahr mit einem zunächst befristeten Tryout-Vertrag, einer Förderlizenz und den Worten von EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein: „Marvin hat viel Potential und wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat. Wir gehen somit den Weg weiter und geben Nachwuchsakteuren die Chance, sich auf hohem Level zu beweisen!“

Weiterlesen …

Der Sommer steht vor der Tür, aber wir haben schon wieder Sylvester

Es wurde schon spekuliert, aber nicht an jedem Wechselgerücht muss etwas dran sein. Cody Sylvester und der EC Bad Nauheim sind sich einig, der Center wird auch in der kommenden Saison 2018/2019 wieder für die Roten Teufel stürmen!
Mit dem „stillen Goldhelm“ hat der Club aus der Wetterau einen weiteren, wichtigen Baustein für das neue Team an sich gebunden.

Weiterlesen …

Der ECN besetzt die Cheftrainer-Position: Christof Kreutzer kommt zu den Roten Teufeln +++ Vertragsverlängerung mit Woidtke und Guryca

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde heute Mittag Christof Kreutzer als neuer Cheftrainer des EC Bad Nauheim den anwesenden Pressevertretern vorgestellt. Der neue Headcoach des DEL2-Ligisten war auch ligaübergreifend für andere Clubs ein sehr interessanter Kandidat – was nicht weiter verwundert, denn der 50-jährige, gebürtige Uerdinger ist in der Eishockey-szene trotz seiner jungen Lebensjahre schon ein Urgestein.

Weiterlesen …

Ein weiterer Riesen-Transfercoup für die Roten Teufel aus Bad Nauheim – NHL-Luft wird gegen Kurstadt-Luft getauscht

Man mag es kaum glauben, aber die Verantwortlichen des ECN haben es geschafft, den österreichischen National- und NHL-Spieler Thomas Vanek für das Team aus der Kurstadt zu gewinnen.

Weiterlesen …

Der ECN im Umbruch: Neues Eintrittskarten-Preiskonzept für die Heimspiele der Saison 2018/2019 im Colonel-Knight-Stadion

Es gibt im Sport einige Themen, über die immer wieder gesprochen wird - aber keines wird so oft und so heiß diskutiert, wie die Eintrittspreise in den Stadien. Grundsätzlich müssen aber unter anderem auch die Eintrittspreise bei einem Eishockeyspiel dazu beitragen, die Kosten des Spielbetriebs zu decken.

Weiterlesen …

Attraktive Dauerkarten-Aktion für die Saison 2018-2019 startet am Samstag und Sonntag von 11 bis 16 Uhr

Die alte Saison ist gerade vorbei, da wird durch den Dauerkartenverkauf 2018/2019 bereits die Vorfreude auf die neue Spielzeit mit viele n spannenden Heimspielen im CKS geweckt.”Neues Spiel, neues Glück” heißt es bekanntlich – die erfolgreiche Saison 2017/2018 ist hoffentlich ein gutes Omen für die Roten Teufel.

Weiterlesen …

Daniel Stiefenhofer und Max Brandl bleiben auch in der Saison 2018/19 Rote Teufel

Wie bereits auf der gestrigen Saison-Abschlussfeier bekannt gegeben wurde, haben inzwischen auch die Teufel Daniel Stiefenhofer und Max Brandl ihre Verträge für die neue Spielzeit verlängert!

Weiterlesen …

Transfercoup für den EC Bad Nauheim! Jonathan „Boots“ Boutin wird ein Kurstadt-Teufel

Satte Erfahrung aus der DEL2 sowie der DEL, mehrfache Auszeichnungen als bester Torhüter der DEL2 sowie das scheinbar einfache Erfolgsrezept „Ich muss mich auf meinen Job konzentrieren und die Pucks fangen“ kennzeichnen den ersten Neuzugang des EC Bad Nauheim für die Saison 2018/2019.

Weiterlesen …

Newsletter des EC Bad Nauheim

+++ Saisonabschluss-Party +++ Team-News +++ Kabinenverkauf am Samstag, den 31.03.2018 von 11-15 Uhr +++ Geschäftsstelle diese Woche geschlossen +++

Weiterlesen …

Harry Lange beendet seine aktive Eishockeykarriere, bleibt den Roten Teufeln aber als DEL2-Co- und Nachwuchstrainer erhalten

Unser "Dauerbrenner" Harry Lange beendet zwar seine aktive Spieler-Karriere, bleibt der DEL2-Mannschaft aber erhalten, da er dem Team als Co-Trainer treu bleibt und auch weiterhin als Nachwuchstrainer bei den Roten Teufeln agiert.

Weiterlesen …

Saisonabschluss-Knaller am 29.03.2018 im Colonel-Knight-Stadion

Diese fantastische Saison hat es sowas von verdient! SAISONABSCHLUSS-KNALLER
Donnerstag, den 29.03.2018 im Colonel-Knight-Stadion
Wie versprochen müsst ihr nicht lange warten um eure Teufel gebührend in die Sommerpause zu verabschieden.
Am Donnerstag, den 29.03.2018 steigt ab 18 Uhr eine mega Party-Sause im CKS. Gemeinsam mit allen Eishockeybegeisterten, Fans, Sponsoren, Freunden und dem Rote Teufel Team lassen wir es krachen.

 

Weiterlesen …

0:1-Niederlage n.V. in Kaufbeuren bedeutet Saisonende für die Roten Teufel - "Kleinigkeiten haben diese enge Serie entschieden"

Saisonende für die Roten Teufel: Ein Schuss - eine Chance - ein verwandelter Penalty nach fast 76 gespielten, torlosen Minuten - und der ESV Kaufbeuren steht mit 4:1 Siegen im Halbfinale nach einem packenden fünften Playoffspiel gegen den EC Bad Nauheim, der nah dran war an der Fortsetzung der Serie. Fast vier Drittel lang konnte heute keines der beiden Teams das Hartgummi im Netz unterbringen, ehe ein Strafschuss nach einem Foul an Kaufbeurens Schäffler, der Felix Bick schließlich überwinden konnte, in der ersten Verlängerung dieses enge Viertelfinale beendete. Von den fünf Partien gingen immerhin drei in die Verlängerung und endete eins mit nur einem Treffer Unterschied, so dass man von einer Serie zweier gleichstarker Teams sprechen kann. "Die Jungs haben nicht aufgehört, an sich zu glauben. Wir haben wie in der ganzen Serie hart gearbeitet, am Ende waren es Kleinigkeiten und Chancen, die wir einfach nicht genutzt haben. Aber das sind halt Playoffs und in einer best of seven-Serie kommt derjenige weiter, der diese Kleinigkeiten eben richtig macht", zeigte sich der scheidende EC-Coach Petri Kujala als fairer Verlierer nach dieser packenden Viertelfinalserie. Kaufbeurens Trainer Andreas Brockmann bedankte sich indes bei den Hessen für eine tolle und enge Serie, "die stets viel Tempo hatte und mit viel Engagement geführt wurde."

Weiterlesen …

2:3-Niederlage n.V. gegen Kaufbeuren bedeutet 1:3-Rückstand in der Viertelfinalserie - Freitag "Matchball" für die Joker vor eigenem Publikum

Nun wird es ganz schwer: mit 2:3 (1:0, 1:1, 0:1) nach Verlängerung verlieren die Roten Teufel vom EC Bad Nauheim das vierte DEL2-Playoff-Viertelfinalspiel zuhause gegen den ESV Kaufbeuren, der mit 3:1 nach Spielen in Front geht und somit aus maximal noch drei möglichen Partien nur noch einen Erfolg für das Erreichen des Halbfinales benötigt. Bereits am Freitag können die Allgäuer in Partie Nummer fünf im eigenen Stadion somit alles klar machen - oder antworten die Hessen noch einmal und erzwingen am Sonntag ein weiteres Heimmatch im Colonel-Knight-Stadion? Der ausführliche Spielbericht folgt in Kürze.

Weiterlesen …

Rote Teufel drücken die Schulbank - Gastspiel bei der Johannes-Vatter-Schule in Friedberg

Am Freitag, den 05. März 2018 durften drei Rote Teufel in Person von Jan Guryca, Daniel Stiefenhofer sowie Maximilian Brandl und die unter anderem für EC-Öffentlichkeitsarbeit verantwortliche Rote Teufelin Jana Duderstadt zu einem ganz besonderen „Nachsitzen“ antreten!

Weiterlesen …

0:3-Niederlage in Viertelfinalspiel Nummer 3 in Kaufbeuren - "Ganz okay gespielt, aber Chancen nicht genutzt" - Dienstag Spiel 4 in Bad Nauheim

Auch wenn die heutige 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)-Niederlage des EC Bad Nauheim im dritten Playoff-Viertelfinale in Kaufbeuren vom Ergebnis her deutlich ausschaut, so war sie es unter dem Strich eigentlich nicht. "Wir haben ganz okay gespielt, haben aber einfach die Chancen nicht genutzt. Nach dem Gegentoren war es klar, dass es gegen eine defensiv starke Kaufbeurer Mannschaft schwer wird. Dienstag müssen wir es besser machen", sagte EC-Coach Petri Kujala nach dem Schlusspfiff einer Partie, in denen die Gäste mit 40:35 Torschüssen zwar die Oberhand - aber am Ende ohne eigenen Treffer blieben.

Weiterlesen …

Rote Teufel gewinnen Playoff-Krimi gegen Kaufbeuren mit 2:1 und gleichen damit die Serie aus - Sonntag Spiel drei im Allgäu

In einem wahren Playoff-Krimi behalten die Roten Teufel vom EC Bad Nauheim mit 2:1 die Oberhand gegen den ESV Kaufbeuren und gleichen damit die Serie vor über 4.100 begeisterten Zuschauern auf 1:1 nach Spielen aus.

Weiterlesen …

3:4-Niederlage n.V. im ersten Playoffspiel in Kaufbeuren - "Ein paar Mal zu unaufmerksam gewesen" - Freitag erstes Viertelfinal-Heimspiel

Zwei Mal geführt - dennoch verloren: "Wir waren in ein paar Situationen zu unaufmerksam, was uns schlussendlich den Sieg gekostet hat", sagte EC-Coach Petri Kujala nach der 3:4 (0:0, 2:1, 1:2, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung im ersten Playoff-Viertefinalspiel beim ESV Kaufbeuren. "Dennoch war es ein guter Start in die Serie", so der Finne, der mit seinem Team die erwartet schwere Aufgabe bis exakt 50 Sekunden der Overtime bestens meisterte, als Kaufbeurens de Paly mit einem Glückstreffer durch Freund und Feind hindurch den ersten von vier benötigten Siegen klar machte. Am Freitag kommt es somit zum zweiten Match gegen die Buron Joker, diesmal im heimischen Colonel-Knight-Stadion (Spielbeginn 19.30 Uhr, Tickets).

Weiterlesen …

News-Splitter: Playoff-Ticket-Infos +++ Merchandising-Aktion +++ Spieltagsverlosung und Puckwurf mit tollen Gewinnen

Der Countdown läuft…Playoff-Kämpfe und Playoff-Stimmung im CKS! Sichert euch eure Tickets für die wichtigste und heißeste Eishockey-Phase! Sitzplatzkarten und VIP-Tageskarten werden knapp – greift zu bevor es andere tun. „Macht die Halle voll - gemeinsam für den EC! Nur unser EC!“

Weiterlesen …

Schanner verlängert Ausrüstervertrag bei den Roten Teufeln

Deutschlands größter Eishockeyvertrieb unterstützt auch weiterhin die hessischen Roten Teufel: Die Schanner Eishockeyartikel GmbH + Co. KG verlängert den Ausrüstervertrag mit dem DEL2-Team des EC Bad Nauheim.

Weiterlesen …