facebook
twitter
google
youtube
social-feedback

Der italienische Nationalspieler Alex Trivellato verstärkt den EC Bad Nauheim

Die Roten Teufel sind kurz vor Start der Vorbereitung zur DEL2-Saison 2017/18 noch einmal hochkarätig auf dem Transfermarkt aktiv geworden: Mit dem 24-jährigen Verteidiger Alex Trivellato wechselt ein aktueller italienischer Nationalspieler vom DEL-Club Schwenniger Wild Wings zum EC Bad Nauheim.

Der 1,88 m große und 90 kg schwere Linksschütze erhält bei den Hessen einen Vertrag mit einer Ausstiegsklausel für die DEL. „Alex' Ziel ist und bleibt die DEL und deswegen haben wir dies von Anfang an offen und fair besprochen.  Wir sind uns sicher, dass er gerade zu Saisonbeginn sehr helfen wird und auch den vielen jungen Spielern Stabilität gibt. Ohne eine solche Klausel hätten wir diesen Spieler gar nicht erst bekommen. Der weitere Saisonverlauf wird dann zeigen, wohin die Reise geht. Unser Kader hat generell genug Tiefe und jetzt zu Saisonbeginn damit noch mehr Konkurrenz und Qualität durch ihn“, so EC Geschäftsführer Andreas Ortwein.

„Ich freue mich auf Bad Nauheim. Es ist eine eishockeyverrückte Stadt. Natürlich bleibt mein Ziel, in die DEL zu kommen, aber jetzt liegt mein Fokus auf dem EC, auf einer guten Saisonvorbereitung und einen guten Start in die DEL2-Saison“, so Trivellato zu seinem Wechsel in die Kurstadt.

Der gebürtige Bozener hat bereits 194 DEL-Spiele für die Eisbären Berlin und die Schwenninger Wild Wings absolviert (8 Tore, 16 Assists). Ebenso agierte er in der Saison 2014/1015 – damals noch als Ausländer - 18 Spiele für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 (2 Tore, 8 Assists). Seit Sommer 2015 hat der Südtiroler einen deutschen Pass, da er seine Eishockey-Jugend (u.a. DNL bei den Eisbären Juniors) bereits in Deutschland verbrachte.

„Alex ist ein körperlich robuster Spieler, der natürlich im Team eine wichtige Rolle übernehmen wird. Ich freue mich darüber, dass es geklappt hat und er uns zu Saisonbeginn helfen wird. Wie seine Möglichkeiten denn weiterhin aussehen, werden wir sehen“, sagt Cheftrainer Petri Kujala über den Neuzugang mit der Rückennummer 53.

„Alex ist aktuell mit der Nationalmannschaft noch bis kommenden Mittwoch unterwegs und wird dann wohl Anfang der darauffolgenden Woche nach Bad Nauheim kommen. Mit seinem Vertrag sind unsere Kaderplanungen abgeschlossen und wir freuen uns, dass es nun endlich los geht. Wir hoffen, das geht allen Fans auch so und sie kommen zahlreich ins Stadion oder legen sich auch noch eine Dauerkarte zu. Wir haben jetzt das Maximale getan, was möglich war“, so Teammanager Matthias Baldys.


Letzter Neuzugang: aus der DEL kommt der italienische Nationalspieler Alex Trivellato

Zurück