facebook
twitter
google
youtube
social-feedback

Neue Aufgabenverteilung in der Geschäftsstelle – Lothar Frank und Thorsten Herbert erweitern den Gesellschafterkreis

Mit großen Schritten treiben die Verantwortlichen des EC Bad Nauheim die Planungen nicht nur für die Saison 2017/18, sondern auch für die folgenden Spielzeiten voran. Einhergehend damit kommen nun erste Entwicklungen und Ergänzungen im personellen „Off-Ice-Bereich".

Matthias Baldys übernimmt ab sofort die Funktion des Team-Managers der DEL2-Mannschaft zusätzlich zu seiner Geschäftsstellenleitung. „Matthias und ich haben bereits seit November gemeinsam alle Themen rund um das Team bearbeitet. Als früherer Profi kennt er alle Abläufe und er war meine Wunschbesetzung auf dieser Position“, sagt Chef-Coach Petri Kujala.

Neben der gesamten Organisation rund um das Team ist Matthias Baldys bereits in die Zusammenstellung des neuen Kaders involviert.  Unterstützung in der Entwicklung junger Spieler sowie in der Umsetzung der Kooperationen findet die sportliche Leitung beim Sportausschuss, dem neben Petri Kujala, Matthias Baldys, Andreas Ortwein auch Martin Flemming und die hauptamtlichen Trainer des Nachwuchsvereins, Daniel Heinrizi und Alexander Baum, angehören.

Tim Talhoff, der in der abgelaufenen Saison als Praktikant die Geschäftsstelle unterstützte und dort u.a. das Crowdfunding-Projekt leitete, wird ab sofort die neu geschaffene Stelle des Assistenten der Geschäftsleitung übernehmen. Parallel schließt er im Sommer sein Studium zum Bachelor of Arts im Bereich Sport- und Eventmanagement ab, um dann - parallel zu seiner Tätigkeit beim EC - ein zweijähriges Masterstudium mit dem Schwerpunkt „Internationales Sportmarketing“ anzuhängen. Er wird im Tagesgeschäft alle Aufgaben und Projekte der Geschäftsleitung unterstützen, um damit Matthias Baldys und Andreas Ortwein zu entlasten.

„Bereits im letzten Jahr konnte Tim mit dem Crowdfunding- Projekt einen großen Erfolg für den EC verbuchen. Er hat noch viel Entwicklungspotential und einiges an Ideen, was wir im Sinne des ECs nutzen wollen“, erklärt Andreas Ortwein diese Personalmaßnahme.

Seit Ende April ergänzen zudem der 59 Jahre alte Vermögensverwalter Lothar Frank und der 46 Jahre alte Projektmanager Thorsten Herbert als Gesellschafter Nummer sechs und sieben den Eigentümerkreis des EC Bad Nauheim.

„Wir wollen wie angekündigt sukzessiv den Kreis der Gesellschafter erweitern und Modelle, wie sie zum Beispiel in Bremerhaven oder Straubing in der DEL mit 15-20 Gesellschafter gelebt werden, übernehmen. Damit soll mittelfristig das Eigenkapital der Gesellschaft gestärkt werden", sagt Martin Schröer. "Auch unsere bestehenden Netzwerke wollen wir dadurch erweitern und so für den EC neue Türen öffnen. Einhergehend mit der aktuellen Erweiterung des Kreises und Erhöhungen der Bestands-Gesellschafter wurde das bisherige Eigenkapital nun bereits verdoppelt“, erörtert der Nachwuchs-Vorstand und Gesellschafter die aktuellen Entwicklungen in dem Bereich.

„Wir befinden uns mit weiteren potentiellen Kandidaten in Gesprächen und sind jederzeit offen für neue und weitere Kontakte. Wir haben zu Ende April einen komplett neuen Gesellschaftervertrag nach aktuellen juristischen Gegebenheiten ausgearbeitet und verabschiedet. Gleiches machen wir aktuell auf Ebene der Ausschüsse und des Beirates, indem wir die bestehenden Ordnungen zukunftsfähig ausarbeiten“, informiert Andreas Ortwein über die außerhalb des Eises ablaufenden Aktivitäten.

Bereits neu gewählt wurde nach dem Ausscheiden von Uwe Gericke der Gesellschaftssprecher. Das Amt bekleiden wird in Zukunft Martin Schröer. Ergänzend wurde mit Lothar Frank nun auch zusätzlich ein stellvertretender Gesellschaftssprecher gewählt. „Als Neu-Bad Nauheimer habe ich - zusammen mit meiner Frau - die Leidenschaft für das Bad Nauheimer Eishockey entdeckt. Meine berufliche Ausrichtung lässt mir Zeit, mich mit meiner unternehmerischen Erfahrung zum Wohle des ECs einzubringen. Auch ich will mithelfen, die Stabilität des ECs zu einer festen Größe in der DEL2 zu machen - sportlich mindestens im Mittelfeld der Liga“, erläutert Lothar Frank sein Engagement beim EC Bad Nauheim.

Thorsten Herbert ergänzt, dass es eine neue Herausforderung für ihn sei, sich der Verantwortung und den Aufgaben als Gesellschafter zu stellen. „Weite Mitgestaltungs-Möglichkeiten und das spannende Umfeld im Profisport auf glattem Eis haben mein Interesse geweckt, hier mit zu wirken. Schlussendlich ist es eine logische Folge aus meiner langjährigen Mitgliedschaft und früherer Vorstandstätigkeit als Beisitzer im Stammverein."


Ab sofort neue Gesellschafter: Thorsten Herbert (l.) und Lothar Frank (Mitte), rechts Andreas Ortwein

Zurück