facebook
twitter
google
youtube
social-feedback

Marvin Ratmann bleibt ein Roter Teufel - Fortführung der Nachwuchsphilosophie

Begonnen hatte es vor einem Jahr mit einem zunächst befristeten Tryout-Vertrag, einer Förderlizenz und den Worten von EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein: „Marvin hat viel Potential und wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat. Wir gehen somit den Weg weiter und geben Nachwuchsakteuren die Chance, sich auf hohem Level zu beweisen.“

In seiner ersten DEL2-Saison erfüllte Marvin Ratmann die in ihn gesetzten Erwartungen, war Teil des Teams der Roten Teufel, das nach der Hauptrunde den fünften Tabellenplatz und damit die direkte Playoff-Qualifikation erreichte sowie eine der erfolgreichsten Saisons des EC Bad Nauheim seit dem Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse spielte.

Entsprechend erhält der 19-jährige Nachwuchstürmer, der das Hockeyspielen in Troisdorf erlernte, anschließend sämtliche Nachwuchsstationen bei den Kölner Haien durchlief und aufgrund seiner Leistungen in die U19-Nationalmannschaft berufen wurde, auch weiterhin das Vertrauen und einen Vertrag für die kommende Spielzeit.

Dass dieses Vertrauen durchaus gerechtfertigt ist, bewies der mit 1,91 Meter Körpergröße hochgewachsene Linksschütze beispielsweise, als er an seinem Geburtstag im Oktober letzten Jahres mit seinem ersten DEL2-Tor einen wichtigen Treffer im Spiel gegen die Eispiraten Crimmitschau beisteuerte. Von diesen Toren wird es in der Saison 2018/2019 hoffentlich einige mehr zu sehen geben.

Mit der Weiterverpflichtung des jungen Talentes verfolgen Christof Kreutzer und der EC Bad Nauheim gemeinschaftlich ihre Nachwuchsphilosophie konsequent weiter.

 

(Foto: Chuc Fotografie)

Zurück