Spielberichte

Spielbericht

Einen wichtigen und zugleich hochverdienten 5:0 Sieg feierten, am Abend vor 2.021 Zuschauern, die Roten Teufel aus Bad Nauheim. Somit konnte EC-Goalie Felix Bick seinen ersten „Shutout“ nach seiner Rückkehr feiern.

Der EC begann – wie bereits am Freitag – mit viel Elan und erarbeitet sich ein Chancen-Plus. Doch auch die prominent besetzte Eispiraten Offensive hatte ihre Möglichkeiten im ersten Abschnitt, sodass die EC Defensive auf der Hut sein musste. Neben einem starken Felix Bick wusste das ganze Nauheimer Team heute durch ein kompaktes Defensiv-Verhalten über 60 Minuten zu gefallen. Trotz zwei bis drei hochkarätige Chancen durch Bíreš, Krestan und die beiden Sylvester Brüder – sollte vor der ersten Pause noch kein Treffer gelingen.

Auch im zweiten Abschnitt startete der EC mit viel Druck, dann kam die 24. Spielminute: Dustin Sylvester auf der Halb-Position mit einer klasse Drehung und dem Direktschuss oben in den Winkel – 1:0 für die Teufel. Die Eispiraten bekamen in der 29. Minute ein Powerplay zugesprochen – Zach Hamill musste in die Kühlbox. Doch statt dem ersten Treffer für Crimmitschau sollte das zweite Tor für den EC fallen: Der „Sylvester-Express“ rollte in einer 2 auf 1 Situation, Dustin auf Cody Sylvester, welcher das 2:0 markierte. Trotz vieler Schüsse Richtung Felix Bick wirkte der ECN sicher in der Abwehr und setze in der 27. Spielminute den nächsten Stich. Andrej Bíreš mit einem großartigen Pass: hinter dem Tor stehend auf Radek Krestan, welcher zur 3:0 Führung nach dem 2. Drittel einnetzte.

Auch im letzten Drittel fighteten die Eispiraten nochmal und wollten den Anschluss, doch entweder Felix oder die EC-Defensive waren an diesem Abend nicht zu überwinden. Die Teufel erspielten sich auch im letzten Abschnitt viele gute Chancen und wussten auch durch gefälliges Kombinationsspiel jetzt offensiv zu gefallen. Und dieser Einsatz sollte belohnt werden: 53. Spielminute, Überzahl für den ECN, Dennis Reimer sowie Max Hadraschek erarbeiten sich den Puck in der Ecke, passen auf den völlig freien Radek Krestan, der bleibt cool und zieht an Eispiraten Goalie Kilar vorbei – markiert das 4:0 für den ECN. Es sollte nicht das letzte Tor an dem Abend gewesen sein. In der 55. Minute marschiert Dennis Reimer entschlossen ins Drittel der Crimmitschauer – zieht nach innen und trifft mit einem satten Schuss in den Winkel – 5:0 Endstand.

„Großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben heute von der ersten bis zur letzten Minute gegen die starke Crimmitschauer Offensive in der Abwehr richtig stark gespielt. Jeder ist für jeden eingestanden, wir haben viele Chancen kreieren können und verdient gewonnen. Ein Dankeschön auch an unsere Fans, die uns heute wieder super unterstützt haben“, so EC-Head Coach Christof Kreutzer nach dem Spiel.

Statistik

Tore:

1:0 [23:02] – D. Sylvester (Ratmann, Dalhuisen)
2:0 [30:02] – C. Sylvester (D. Sylvester) // SH1
3:0 [36:54] – Krestan (Bíreš, Dalhuisen)
4:0 [52:13] – Krestan (Bíreš, Hamill) // PP1
5:0 [55:01] – Reimer (Hadraschek, Brandl)

Strafen:
Bad Nauheim 6 // Crimmitschau 8

Zuschauer: 2.021

Highlights

folgt zeitnah

Pressekonferenz

folgt zeitnah