Teamnews

Es geht tatsächlich schon merklich auf das Ende der Saison zu, obwohl mit den Playoffs die „geilste Eishockeyzeit“ des Jahres erst noch ansteht. Einige DEL- und DEL2-Clubs haben aber schon erste Kadermeldungen bzw. Vertragsabschlüsse mit Youngstern, Newcomern sowie bewährten Kräften für die nächste Spielzeit bekannt gegeben.

Natürlich sind auch die EC-Verantwortlichen nicht untätig gewesen in den letzten Wochen und basteln schon eifrig am neuen „teuflischen“ Kader für die kommende DEL2-Saison 2019/2020!

Und der erste Streich folgt nun sogleich: Daniel Stiefenhofer bleibt den Teufeln weiterhin erhalten. „Stiefi“ der sich in der laufenden Saison den Spitznamen „deutsche Eiche“ bei seinem Coach Christof Kreutzer verdiente, ist das „Powerplay-Monster“ der Nauheimer, weil er sehr erfolgreich vor den gegnerischen Gehäusen einparkte und sensationelle 12 Powerplay-Tore erzielte.

Der 1,88 Meter große Verteidiger geht damit bereits in seine dritte Saison mit den Kurstädtern. Nach einer von Verletzungen geprägten ersten Saison machte es „Klick“ und „Stiefi“ entwickelte sich zum Überzahlspezialisten mit bemerkenswertem Torriecher. Bisher konnte sich der Defensiv-Mann mit insgesamt 25 Punkten in die Scorer-Liste eintragen.

„Im Club, aber auch bei mir, sehe ich eine super Entwicklung und fühle mich außerdem in Bad Nauheim pudelwohl. Deshalb freue mich natürlich, weiterhin in unserer schönen Kurstadt spielen zu können. Ich spüre hier Vertrauen, bekomme meine Eiszeit – da macht das Eishockeyspielen einfach Spaß. Abgesehen davon, glaube ich, dass Bad Nauheim noch einiges an Entwicklungspotential hat, da ist noch einiges möglich und noch lange kein Ende in Sicht“, kommentiert Daniel Stiefenhofer seine Vertragsverlängerung.

Auch Head-Coach Christof Kreutzer steht zu 100% hinter dieser Vertrags-Verlängerung: „Gut, dass Daniel bleibt, denn die Aufgaben, die wir ihm zugedacht haben, meisterte er hervorragend. Er hat in der laufenden Saison bewiesen, dass unser Vertrauen in ihn gerechtfertigt war, weil er seine Leistung kontinuierlich abrief bzw. noch steigern konnte.“

Daniel Stiefenhofer ist logischerweise erst der Startschuss für den Kader 2019/2020. Alle Teufel-Fans dürfen gespannt sein, was sich in den nächsten Wochen und Monaten am Kader für die kommende Saison weiter tut.  Natürlich werden wir euch regelmäßig mit aktuellen Informationen zum neuen DEL2-Team versorgen.