Allgemein

Trikotübergabe an die Familie
Foto v.l.: Dominique Weber, Lara Kriebel, Jana Duderstadt (ECBN) & Kira Morschel (Brustkrebs Deutschland e.V.)

 

Obwohl die Ebay-Versteigerung der „Charity Pink-Racket-Gamer“ noch bis zum 02.11.2018 läuft, kann auf das Trikot mit der Nummer 14 nicht weiter geboten werden.

Schicksalsschläge passieren einfach so! Unvorbereitet und machtlos steht man diesen Dingen gegenüber, stellt sich dann oft die Frage nach dem „Warum“, aber eine Antwort darauf gibt es häufig nicht.

In Verbindung mit der „Charity Pink Racket Game-Aktion“ des EC Bad Nauheim meldete sich eine Familie bei uns, die leider gerade im engsten Familienkreis die harten Konsequenzen einer Brustkrebserkrankung erleben musste. Der Krebs war nicht aufzuhalten, der Kampf gegen diese furchtbare Krankheit ging verloren, sodass sie sich vergangene Woche von einem geliebten Familienmitglied verabschieden mussten. In einer sehr persönlichen Email berichteten sie von ihrem familiären Schicksal:

Als langjährige, treue EC Fans und aufgrund ihres jüngsten Verlustes liegt ihnen die aktuelle Charity-Aktion im Kampf gegen Brustkrebs ganz besonders am Herzen, sie schrieben weiterhin: „Wir wollen gemeinsam mit euch kämpfen und Aufmerksamkeit auf das Thema lenken, welches unsere Familie gerade in diesen Tagen nun einmal mehr beschäftigt“.

Im Familienverbund wurden über 700 € gesammelt, um das Charity-Projekt zu unterstützen. Als ein besonderes Andenken an ihr Familienmitglied möchten wir der Familie eins der Charity-Trikots schenken. Die Trikotwahl fiel auf die Nummer 14, weil der 14. Januar immer ein besonderer Tag im Familienkreis war und bleiben wird.

„Wir, als EC Bad Nauheim, möchten der Familie natürlich unser herzlichstes Beileid aussprechen. Dass die Familie in so einer schweren Zeit an andere denkt hat uns veranlasst, dass das Trikot mit der Nummer 14 nicht weiter bei der Versteigerung angeboten wird. Wir freuen uns über diesen großen Spenden-Beitrag. Es ist toll das das Trikot an die Familie geht, die mit diesem Jersey sehr viel verbindet. Wir sind stolz auf diese Solidarität, die unter den Fans des EC Bad Nauheim gelebt wird“, sagt Geschäftsführer Andreas Ortwein.