Harry and Friends vs. Oberliga Meister ’13

Die meisten Menschen wünschen sich gerade einen schönen, großen Eisbecher – ein Eishockeyfan tröstet sich damit aber höchstens ein wenig über die eishockeyfreie Zeit hinweg!
In diesem Sinne freut es uns riesig, euch mit weiteren Neuigkeiten zu einem Highlight der anstehenden „Eiszeit“ zu versorgen:

Endlich!
Die begehrten „Harry and Friends-Tickets“ sind ab kommendem Dienstag, 10:00 Uhr, nicht nur im Online-Vorverkauf (http://bit.ly/ECNTickets), sondern darüber hinaus auch in der EC-Geschäftsstelle (dienstags und donnerstags, von 16:00 bis 19:00 Uhr) zu kaufen.

Freut euch auf ein emotionales Wiedersehen, wenn am Samstag, den 10.11.2018 (Länderspielpause) viele Helden des Oberliga Meisterteams 2012/13 bei Harrys Abschiedsmatch nochmal im altehrwürdigen Colonel-Knight-Stadion auflaufen und damit Erinnerungen an den Titel 2013 lebendig werden.

Wie bereits angekündigt, erhalten Dauerkarteninhaber der DEL2-Saison 2018/19 selbstverständlich ein Vorkaufsrecht auf „ihre“ gewohnten Plätze – insbesondere für Sitzplatz-Inhaber ist das für das besondere Spiel ja wichtig.

Sitzplatz-Dauerkarteninhaber bitten wir ab Dienstag, den 10.07.2018, 10 Uhr, ihre Dauerkarten für dieses November-Event online „upzugraden“, sofern diese Möglichkeit nicht wahrgenommen werden kann, bieten wir in unserer Geschäftsstelle die Alternative, gegen Vorlage der aktuellen Dauerkartenbestellung, eine „Harry and Friends-Sitzplatzkarte“ zu erwerben.

Die Plätze sind bis zum 17.08.2018 reserviert. Danach gehen alle Plätze in den freien Verkauf. Wir bitten um entsprechende Beachtung.

Die Eintrittspreise:

Mit Daniel Oppolzer und Mike Schreiber, die extra aus Kaufbeuren bzw. aus Kanada für diesen besonderen Tag anreisen, haben zwei weitere Aufstiegs-Helden ihre Zusage für das Team „Oberliga Meister `13“ gegeben.

Daniel Oppolzer war damals einer der Sympathieträger der Roten Teufel.
Er verkörperte Kampf, Herz und Einsatzbereitschaft – war Playoff-Topscorer der Oberliga-Meistermannschaft 2013.
Umso mehr freuen sich die Kurstädter jetzt natürlich auf seine Rückkehr, auch wenn „Oppi“ nur für diese kurze Stippvisite auf das Nauheimer Eis zurückkehrt.

„Mike Schreiber: Mit der Meisterschaft hat er seine Profi-Laufbahn abgeschlossen. Schreiber zog es zurück nach Kanada, wo er im Bereich Ingenieurwesen seinen beruflichen Einstieg gefunden hat“, so beschrieb die Wetterauer Zeitung rückblickend Mike in einen, im April 2018, verfassten Artikel.
Sicherlich ist es für viele Eishockeyfreunde ein besonderes Highlight, wenn sich Mike Schreiber nach vielen Jahren nochmal die Schlittschuhe für ein Match auf Kurstädter Eis schnürt.