AllgemeinTeamnews

Wie in den vergangenen Wochen vermeldet, arbeiten die Kurstädter zukünftig im Bereich DEL-Kooperation mit den Kölner Haien zusammen.

„Die Kooperation mit Bad Nauheim gibt uns einen Partner, der über ein sehr professionelles Umfeld verfügt. Die Roten Teufel bringen alles mit, um unsere jungen Spieler weiterzuentwickeln“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon, in der Pressemeldung vom 10. April zur Zusammenarbeit mit dem ECN.

Junge Haie-Spieler können in der Saison 2019/2020 beim EC Bad Nauheim in der zweithöchsten deutschen Eishockey-Liga, der DEL2, Erfahrung und Spielpraxis sammeln. „Wir atmen jetzt gemeinsam – Original Eishockey“.

Christof Kreutzer sagt: “Ich freue mich, dass wir durch die Kooperation mit Köln einige junge, talentierte Förderlizenzspieler bekommen können. Welche Spieler in Köln oder Bad Nauheim auflaufen, wird sich nach dem Leistungsprinzip entscheiden. Alle Jungs werden uns sportlich auf jeden Fall weiterhelfen, denn viele haben schon DEL- sowie DEL2-Erfahrung gesammelt. Aufgrund der hohen KEC-Kaderdichte bin ich mir sicher, dass wir durch einige Spieler in Nauheim unterstützt werden. Wir werden intensiv zusammenarbeiten, damit beide Seiten profitieren können.”

“Köln ist einer der führenden Standorte für Nachwuchsarbeit in Deutschland. Wir freuen uns, dass wir nun Teil dieses System sein können und neben der DEL sowie DNL auch die DEL2 zur Ausbildung junger Spieler beitragen kann. Das wird sicher eine spannende Aufgabe und uns ebenfalls dabei helfen, den Kader breiter aufzustellen,” kommentiert Geschäftsführer Andreas Ortwein die Lizenzierung vieler Junghaie.

Folgende Spieler werden vom KEC mit Förderlizenzen für den EC Bad Nauheim ausgestattet:

Bastian Kucis, Goalie
Colin Ugbekile, Verteidiger
Simon Gnyp, Verteidiger
Maximilian Glötzl, Verteidiger
Mick Köhler, Stürmer
Robin Palka, Stürmer
Dani Bindels, Stürmer
Nicolas Cornett, Stürmer
Erik Betzold, Stürmer