Teamnews

Er will es weiterhin wissen: Der 34-jährige Abwehrrecke Daniel Ketter hat bei seinem Heimatverein EC Bad Nauheim einen neuen Vertrag für die kommende Saison 2019/2020 unterschrieben. Der dienstälteste Spieler des Clubs streifte bereits während seiner Juniorenzeit das Kurstadt-Trikot über.

Seine Profilaufbahn führte über Regensburg (2. Bundesliga) und Freiburg (Oberliga/2. Bundesliga) im Jahr 2011 zurück in die Wetterau. Zusammen mit den „Roten Teufeln“ schrieb der Verteidiger dann ein Stück Bad Nauheimer Eishockeygeschichte und stieg in der Saison 2012/2013 aus der Oberliga in die DEL2 auf. Seither absolvierte Daniel Ketter bis zum heutigen Tag mehr als 300 DEL2-Begegnungen für seinen Stammverein und erneuerte mit dieser Vertragsverlängerung sein Versprechen, dass er nach seiner Rückkehr „[…] nicht mehr aus Bad Nauheim weggehen werde […]“. Der gebürtige Bad Nauheimer (Butzbach, Stadtteil Maibach) spielt in seiner unauffälligen Art aktuell eine starke Saison, denn neben seiner hauptsächlichen Aufgabe, die gegnerischen Stürmer möglichst vom eigenen Tor fern zu halten, konnte er auch in der Offensive Akzente setzen und bisher dreizehn Scorerpunkte für sich verbuchen.

Es verwundert also nicht, dass Daniel Ketter auch bereits „Spieler des Tages“ war und seine Plus/Minus-Statistik, d.h. bei wie vielen Toren bzw. Gegentreffern er auf den Eis stand, einen deutlich positiven Wert von +11 aufweist. Durch die erneute Vertragsverlängerung mit dem Nauheimer Eigengewächs bleibt den Wetterauern ein harter Arbeiter und ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Mannschaft für die neue Spielzeit erhalten.

Daniel sagt: „Auch wenn die Saison hoffentlich noch lange nicht zu Ende ist, war sie bis jetzt erfolgreich. Da fällt es schwer ans Aufhören zu denken. Besonders wenn das Team, alle Beteiligten sowie die Fans eine Atmosphäre schaffen, in der es richtig Spaß macht, Eishockey zu spielen.”

“Daniel ist ein wichtiger Bestandteil des Teams. Er verleiht unserer Abwehr kontinuierlich Stabilität, daher freue ich mich, dass er auch in der kommenden Saison für uns verteidigt”, kommentiert Head-Coach Christof Kreutzer.

Alle Teufel Fans dürfen gespannt was sich in den nächsten Wochen und Monaten am Kader für die kommende Saison weiter tut.  Natürlich werden wir euch regelmäßig mit aktuellen Informationen zum neuen DEL2-Team versorgen.

Eine Übersicht des neuen Kaders für 2019/2020 findet ihr hier.