Vorberichte

Das Wochenendprogramm

  • Freitag, den 28.09.2018, EC Bad Nauheim vs. Lausitzer Füchse, 19:30 Uhr (SpradeTV)
  • Sonntag, den 30.09.2018, Tölzer Löwen vs. EC Bad Nauheim, 18:30 Uhr (SpradeTV)

Kadernews

Dank einer schnellen und guten Zusammenarbeit mit den Nürnberg Ice Tigers wird dem Team der Roten Teufel Torhüter Florian Proske zur Verfügung stehen. Der 22-jährige, gebürtige Bad Muskauer hat den Nachwuchs in Weißwasser und anschließend in Mannheim durchlaufen. In der DEL2 ist Proske kein Unbekannter, denn er stand schon für Heilbronn, Kassel sowie Frankfurt auf dem Eis.

Gegner-Check

Auch wenn die Tabellensituation nach vier DEL2-Spieltagen aufgrund der Leistungsdichte der Liga nur eine bedingte Aussagekraft hat, die Lausitzer Füchse kommen als Tabellenzweiter mit dem Selbstvertrauen aus bisher vier gewonnenen Partien zum Duell in den Kurpark. Das Team, das in der letzten Saison noch um den Klassenerhalt bangen musste, aber nach sieben engen Playdowns gegen Bayreuth in der Liga verblieb, ist weitgehend eingespielt. Die Weißwasseraner konnten ihre wichtigen Spieler halten und interessante Neuverpflichtungen wie Clarke Breitkreuz (Löwen Frankfurt) oder den routinierten Italo-Amerikaner Steve Saviona (Belfast Giants) vermelden.
Dem punktuell verstärkten Kader gelang unter dem neuen Trainer Corey Neilson dann auch gleich zum Auftakt ein 5:4-Sieg (OT) gegen Freiburg, dem eine Siegesserie gegen Crimmitschau, Deggendorf sowie Bayreuth folgte. Mit elf von zwölf möglichen Zählern hätte der Saisonstart der Oberlausitzer also kaum besser sein können. Das Saisonziel lautet erneut Klassenerhalt, aber mit der aktuellen Leistung werden die Sachsen die Pre-Playoffs oder die direkte Playoff-Teilnahme ins Auge fassen.

Als ehemaliger Aufsteiger gehen die Tölzer Löwen unter ihrem neuen Coach Markus Berwanger nun die zweite DEL2-Saison an. In den ersten Ligaspielen legte der Club mit zwei Siegen auch sofort ordentlich los – 5:2 gegen Bayreuth und 6:3 gegen Freiburg. Diesen guten Start verdanken die Oberbayern insbesondere einem Qualitätszuwachs in der Offensive. Neben dem erfahrenen, bisher allerdings noch verletzten Angreifer Lubor Dibelka (SC Riessersee) wurden mit Kyle Beach (EC Villacher SV) und Stephen Mac Auley (Florida Everblades) zwei Kontingentspieler verpflichtet, mit denen Tölz-Rückkehrer bzw. Ex-Teufel Andreas Pauli gut zu harmonieren scheint. Nach diesen Auftaktsiegen holten Crimmitschau sowie Kassel die Löwen aber wieder in den nüchternen Ligabetrieb zurück – Eispiraten und Huskies eroberten die Punkte, Tölz ging leer aus. Nichtsdestotrotz wird die anstehende Auswärtsbegegnung in der weeArena für den ECN keine leichte Aufgabe, denn dieser Konkurrent hat seine Gefährlichkeit bereits gezeigt.

BODYCHECK