Vorberichte

Eröffnung der Crunch-Time!
Playoff-Start am Freitag in Ravensburg und Viertelfinal-Heimspiel am Sonntag im CKS

Am kommenden Freitag startet die fünfte Jahreszeit oder wie Fans und Spieler auch sagen, die geilste Zeit der Eishockeysaison. Zum ersten Showdown tritt der EC Bad Nauheim bei den Towerstars an.

Die Roten Teufel starten bei ihrer dritten DEL2-Playoff-Teilnahme wieder direkt in das Playoff-Viertelfinale durch. Hätte vor der Saison jemand auf einen Tabellenplatz unter den Top-Six gewettet, wäre das sicherlich von jedem gerne unterschrieben, aber nicht als „todsichere Wette“ eingestuft worden. Nach einem nicht ganz runden Saisonbeginn groovten sich die Teufel und ihre neuen Coaches jedoch „step by step“ in der Liga ein, bestritten packende Partien, zeigten beeindruckende Derbysiege und spielten sich unter anderem mit einer Serie von 12 Heimsiegen in Folge auf den sechsten Tabellenplatz. Mit 90 Punkten liegen sie nur sieben Zähler hinter Hauptrunden-Meister Frankfurt zurück. Nach 52 absolvierten Spielen ist die Zeit jetzt aber endgültig reif für die Playoffs – denn nicht nur die Roten Teufel des EC Bad Nauheim sind „on fire“, auch die Wetterau brennt für die heißeste Eishockeyzeit des Jahres und viele tragen die rot-weiße Leidenschaft im Herzen.

Auswärts sowie bei den Heimspielen im Colonel-Knight-Stadion stellt die Begeisterung und Unterstützung des „7. Mannes“ ein „must have“ dar, denn der flammende Fan-Support kann der zündende Funke für eine Playoff-Leistungsexplosion des Teams werden. Ab jetzt gibt es keine Kompromisse, ab jetzt gibt es kein nächstes Mal für Wiedergutmachung, ab jetzt zählt jedes Spiel auf dem Weg in die nächste Runde!
Playoffs in Bad Nauheim – ein guter Grund, den bisherigen Rekord und “Ausverkauf” von 4.445 Zuschauern mit Vollgas von den Rängen zu wiederholen. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Heiß, heißer Bad Nauheim-Hockey – gemeinsam für die Playoffs.

Das Programm

Im Playoff-Viertelfinale werden die Duelle im Modus „best of seven“ gespielt. Das heißt, dass die Mannschaft, die zuerst vier Spiele (aus maximal sieben Begegnungen) zu ihren Gunsten entscheiden kann, sich für das Playoff-Halbfinale qualifiziert, während für den Unterlegenen die DEL2-Saison 2018/2019 beendet ist.

  • Spiel 1 – Freitag, 15.03.2019, Ravensburg Towerstars vs. EC Bad Nauheim, 20:00 Uhr (SpradeTV)
  • Spiel 2 – Sonntag, 17.03.2019, EC Bad Nauheim vs. Ravensburg Towerstars, 18:30 Uhr (SpradeTV)
  • Spiel 3 – Freitag, 22.03.2019, Ravensburg Towerstars vs. EC Bad Nauheim, 20:00 Uhr (SpradeTV)
  • Spiel 4 – Sonntag, 24.03.2019, EC Bad Nauheim vs. Ravensburg Towerstars, 18:30 Uhr (SpradeTV)
  • Spiel 5 – Dienstag, 26.03.2019, Ravensburg Towerstars vs. EC Bad Nauheim, 20:00 Uhr (SpradeTV)- optional
  • Spiel 6 – Freitag, 29.03.2019, EC Bad Nauheim vs. Ravensburg Towerstars, 19:30 Uhr (SpradeTV)   – optional
  • Spiel 7 – Sonntag, 31.03.2019, Ravensburg Towerstars vs. EC Bad Nauheim, 18:30 Uhr (SpradeTV) – optional

Gegner-Check

Die Ravensburg Towerstars, über viele Spieltage Tabellenführer, schlossen die Hauptrunde letztendlich auf dem dritten Tabellenplatz ab. Das Team um Neu-Trainer Rich Chernomaz kann daher ruhigen Gewissens als Ligaschwergewicht bezeichnet werden. Besonders in der Offensive sind die Baden-Württembergern sehr gefährlich, sodass mit Sicherheit auch während der Viertelfinalbegegnungen wieder eine Menge Abwehrarbeit auf den EC Bad Nauheim wartet. Diese Torgefährlichkeit stellte man, mit insgesamt 209 im gegnerischen Gehäuse versenkten Pucks, eindrucksvoll unter Beweis und auch bei der Tordifferenz gehört der RVT zu den besten Teams der Liga. Besonders effektiv waren hier die Stürmer Mathieu Pompei (CAN), David Zucker (GER) und Robbie Czarnik (USA), die mit 27 bzw. 21 Toren der Albtraum eines jeden Goalies sein dürften.
Aus den Spielen der Hauptrunde ließe sich eigentlich ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis ableiten, denn sowohl die Ravensburger als auch die Wetterauer konnten ihre jeweiligen Heimspiele gewinnen – trotzdem dürften die spielstarken Ravensburger als Favoriten in die Viertelfinal-Serie gehen.
Vergangenes ist jetzt aber Geschichte, denn in der heißen Playoff-Phase wird bekanntlich alles wieder auf null gesetzt. Neues Spiel, neues Glück …und nur wer das endgültig letzte Spiel der Serie gewinnt, verlässt das Eis als Sieger. Kämpfen unsere Teufel wieder geschlossen, diszipliniert und folgen konsequent dem durch Head-Coach Christof Kreutzer vorgegebenen Gameplan, können sie viel erreichen!

Geschäftsstellenöffnungszeiten

Die Geschäftsstellen-Öffnungszeiten haben sich verändert: Unter der Woche hat der Fanshop dienstags und donnerstags zwischen 16 Uhr und 19 Uhr geöffnet.

An Spieltagen öffnet die Geschäftsstelle ab 3 Stunden vor Spielbeginn, sprich freitags um 16:30 Uhr und sonntags um 15:30 Uhr.

Spieltagsinformationen

Die #BRAYCEtour 2019 macht Halt in Bad Nauheim!

Zum ersten Playoff-Viertelfinal-Heimspiel (Einlass 17 Uhr) gegen die Ravensburg Towerstars bietet BRAYCE euch wieder einen ganz besonderen Service an.
Exklusive für alle EC-Fans, besucht BRAYCE uns live im CKS und steht euch auch an diesem Abend wieder mit einem Informations- und Verkaufsstand zur Verfügung.

Natürlich habt ihr dann auch gleich die Gelegenheit, die hippen Armbänder anzuprobieren, sie direkt in eurem gewünschten Style zu kaufen und sofort euer Handgelenk damit zu schmücken.

„Der coole Auftritt für dein Handgelenk“ ist in fünf verschiedenen Varianten erhältlich.

BODYCHECK