Allgemein

Der EC Bad Nauheim und Stillstand passen nicht wirklich zusammen. Daher geht´s hier „step by step“ mit den nächsten Neuerungen für die Saison 2018/2019 weiter.

EC-Stadion-Catering:

  • In der kommenden Saison können an den Getränkeständen nun auch die Pfandbecher getauscht werden – also, ein Weg gespart, wenn man sich sowieso ein neues Getränk holen möchte, kann man den alten Becher zurückgeben und sich auf dem EC-Stadiondeckel gutschreiben lassen. Nach Spielende und grundsätzlich ist eine reine Becherrückgabe jedoch nach wie vor ausschließlich an den Infopoints im Stadion möglich.
  • Auch im Cateringbereich gibt es eine kleine moderate Preisanpassung ab dem ersten Heimspiel. „Wir hatten jetzt fünf Jahre stabile Preise, aber in allen Bereichen steigen Kosten, wie bspw. Nebenkosten, Wareneinsatzkosten und auch Personalkosten u.a. durch die Mindestlohnanpassungen, sodass wir eine moderate Anpassung von 5% vorgenommen haben“, so EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.

Eintrittspreise:

  • Ihr habt die Wahl: „Frühbucher“ können den etwas günstigeren Kartenvorverkauf nutzen, sehr „Kurzentschlossene“ erwerben ihre Karten an der Abendkasse:

„Dieses Modell ist keine Seltenheit, auch im Eishockey, das heißt bei fast allen DEL-, sowie mittlerweile bei vielen DEL2-Clubs, wird diese Differenzierung vorgenommen. Je nach Vertriebskanal sind unterschiedliche Preise beim Erwerb von Tickets völlig normal und eine notwendige Einnahme, um die Kosten für Systeme, die Hardware oder aber auch das Personal zu decken. Außerdem je mehr Fans im VVK Tickets erwerben umso besser können wir den Spieltag insgesamt planen“, erläutert Andreas Ortwein die Entscheidung.

 

Ihr Sitzplatz beim Auftaktknaller: Derby gegen die Kassel Huskies

Zum ersten Punktspiel der Saison geht’s gleich richtig heiß her, denn wir starten direkt mit einem Hessen-Derby in die neue Saison.

Freitag, den 14.09.2018, 19:30 Uhr – EC Bad Nauheim vs. EC Kassel Huskies.

Es sind bereits viele Sitzplatzkarten verkauft – d’rum wartet nicht zu lang’ und sichert euch jetzt möglichst zeitnah euren Sitzplatz – der Countdown zum ersten Bully läuft. Klar hält man es bei solchen Begegnungen nur schwer “brav sitzend auf seinem Platz” aus, aber ohne Ticket geht es dann trotzdem nicht.

Volles Haus zur Primetime. Gemeinsam für den EC – gemeinsam gegen die Schlittenhunde.