Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdOTT
EC Bad Nauheim10012
Füchse Duisburg01001

Zusammenfassung

Bad Nauheim „die jungen Wilden“ schlägt den EV Duisburg.

Die Roten Teufel, die ohne Kontigentspieler und weitere erfahrene DEL2-Spieler antraten, wurden von fünf DNL-Spielern aus Düsseldorf (Hendrik Hane, Sven Schulz, Günther Leonard, Daniel Bartoli und Philipp Hermann), sowie Moritz Schugg und Dennis Arnold (Förderlizenzspieler aus Herne), Leon Köhler (Eigengewächs, DNL Kölner EC) und Travis Pruden (Eigengewächs, ohne Verein) unsterstützt. Jannik Woidtke war mit 27 Jahren quasi schon der Oldie im heutigen Teufel-Team.

Die Führung von Maximilian Hadraschek aus der 15. Minute glich André Huebscher für die Gäste zu Beginn des Mittelabschnitts aus (22.). Beide Treffer wurden jeweils im Powerplay erzielt.

Die eingesetzten Torhüter Hendrik Hane von der 1. bis zur 51. Minute und Nils Flemming von der 51. bis zur 60. Minute für Bad Nauheim, sowie Sebastian Staudt für Duisburg waren in der regulären Spielzeit nicht mehr zu bezwingen – auch nicht durch einen Penalty von Andrej Bires (56.).

Besser machte es Bires dann in der Overtime, als er nach nur 22 Sekunden den Siegtreffer erzielte. Das bedeutet aktuell der sechste Sieg im siebten ECN-Testspiel.

Das nächste und letzte Test-Heimspiel diesen Sommers findet bereits in drei Tagen statt (Freitag, 07.09.2018, ab 19:30 Uhr), wenn RB Salzburg II seine Visitenkarte im CKS abgibt.

Tore:
1-0 (14:42) Hadraschek (Kolb, Bires/5-4)
1-1 (21:23) Huebscher (Uusivirta/5-4)
2-1 (60:22) Bires (Hadraschek, Strodel/4-3)

Strafen: Bad Nauheim 14 / Duisburg 8

Austragungsort

Colonel-Knight-Stadion
Nördlicher Park 18, 61231 Bad Nauheim, Deutschland