SPIELBERICHT

EC Bad Nauheim: Glücklos in der Offensive

 

Der EC Bad Nauheim hat sich an der Abwehr mit den wenigsten Gegentreffern die Zähne ausgebissen. In Freiburg verlieren die Roten Teufel mit 0:1.

Das ist ärgerlich! Der EC Bad Nauheim bleibt in Freiburg punktlos – nach einer ordentlichen, in der offensiven Zone zugleich aber auch glücklosen Leistung. Mit 0:1 (0:1, 0:0, 0:0) unterlagen die Roten Teufel am Sonntagabend in der Deutschen Eishockey-Liga 2 bei den Wölfen im Breisgau. Den spielentscheidenden Treffer erzielte Christian Billich nach einem Konter in der siebten Minute.

Zum kompletten Bericht.

STIMMEN ZUM SPIEL

„Was soll ich bei einem 0:1 sagen? Wenn man kein Tor schiesst, kann man auch nicht gewinnen – wir hätten uns mehr Chancen erarbeitet müssen.
Anfang des letzten Drittels gelang uns das etwas besser, weil wir gut gearbeitet haben und versuchten, das Spiel zu drehen. Freiburg war aber in den Zweikämpfen extrem hartnäckig, weshalb sie am Ende auch gewannen. Ihre Defensive stand kompakt und auch der Torhüter hat einen sehr guten Job gemacht.
Heute sind sehr wenig Fehler passiert, was das knappe Ergebnis widerspiegelt, aber insgesamt waren wir vielleicht in den Zweikämpfen nicht entschlossen genug, um ein 0:1 noch zu drehen“, so Christof Kreutzer nach dem Spiel.

STATISTIK

1:0 [06:21] – Billich (Allen)

Strafen Freiburg: 4
Strafen Bad Nauheim: 16