SPIELBERICHT

EC Bad Nauheim: Mit der Führung im Rücken souverän

 

Der EC Bad Nauheim hat den EHC Freiburg mit 5:1 bezwungen. Die drei Kontingentstürmer treffen und im Tor überzeugt Bastian Kucis.

So schnelllebig ist Eishockey! Am Freitag (3:7 in Ravensburg) wurde kritisiert und vieles infrage gestellt, seit Sonntagabend ist die Welt beim EC Bad Nauheim wieder in Ordnung. Mit 5:1 (1:1, 2:0, 2:0) konnten sich die Roten Teufel gegen den EHC Freiburg, den Tabellen-Dritten, der Deutschen Eishockey-Liga 2, überraschend deutlich durchsetzen.

Zum kompletten Bericht.

STIMMEN ZUM SPIEL

Christof Kreutzer in der Pressekonferenz nach dem Spiel: „Es war die richtige Antwort auf die Freitagsbegegnung, in der wir nicht gut gespielt haben. Das wusste meine Mannschaft und war entsprechend gefordert. Deshalb wollten sie heute zeigen, dass sie das einfach besser können.
Wir haben von der ersten bis zur letzten Sekunde ein gutes Spiel gemacht, waren sehr eng am Gegner und haben nur wenige Chancen zugelassen. Bastian Kucis machte einen sehr guten Job im Tor, wir haben unsere Chancen genutzt und auch die Überzahl hat funktioniert – das gelang aber nur, weil alle den Weg gegangen sind, der notwendig ist, um Spiele zu gewinnen.“

STATISTIK

1:0 [10:15] – Pauli (Gnyp, Kokkila) // PP1
1:1 [12:51] – Spiro (Pageau, Linsenmaier) // PP2
2:1 [23:44] – Sylvester (El-Sayed, Kokkila)
3:1 [36:57] – Gomes (Combs, Sylvester)
4:1 [44:34] – Bíreš (Sylvester, Kokkila)
5:1 [59:44] – Combs (Gomes, El-Sayed) // PP1

Strafen Freiburg: 39
Strafen Bad Nauheim: 12

Zuschauer: 2.252