Gemeinsam für unsere Stadt: RIB Software SE und der EC spenden Masken für Altenheime, mobile Pflegedienste und Kliniken

Besonders in schweren Zeiten zeigt sich, dass wir uns auf unsere Sponsoren und Partner verlassen können! Die Rote-Teufel Familie steht zusammen!

Gemeinsam mit unserem Premium-Partner und Gesellschafter der xTWO GmbH, einem Unternehmen der RIB Software SE, sind wir in der glücklichen Lage, dort zu helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Medizinische FFP Atemschutz-Masken und andere Schutzausrüstung können wir den Helden des Alltags, den Helfern während der Corona-Krise, in der kommende Woche zur Verfügung stellen. Bereits gestern ist die Lieferung in Frankfurt gelandet. Heute Morgen wurden mit einer ersten Hilfslieferung insgesamt 50.000 Teile auf verschiedene Fahrzeuge am Lager von Muehl 24 / xTWO in Hungen verladen und werden nun an verschiedene Institutionen in Hessen und Sachsen verteilt.

Die Roten Teufel übernehmen, dabei die Verteilung und Spende von Masken an die Altenheime, mobilen Pflegedienste und Krankenhäuser in Bad Nauheim – der Heimat der Roten Teufel.

„Es ist nicht einfach an diese Schutzausrüstungen aktuell heran zu kommen, obendrein ist es für die Pflegedienste auch mittlerweile eine echte Kostenfrage. Umso mehr freuen wir uns, dass wir dank der Initiative RIB Care jetzt hier in Bad Nauheim etwas tun können. Wir hoffen, dass wir damit einen kleinen Beitrag leisten, damit unsere vielen alten Menschen in Bad Nauheim unbeschadet über diese Krise hinwegkommen“, so EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.

Ab dem kommenden Dienstag werden Mitarbeiter der EC-Geschäftsstelle die Verteilung in der Kurstadt vornehmen.

Wir sagen DANKE an die RIB Software SE für diese tolle Unterstützung – denn besonders jetzt ist es wichtig, dass wir alle und gemeinsam an einem Strang ziehen!

Zur Homepage: https://www.rib-software.com/home

Die RIB CARE Initiative

„In diesem Zusammenhang ist es uns extrem wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir mit der RIB CARE Initiative eine Hilfsorganisation innerhalb des globalen RIB Teams aufgebaut haben. Unser Ziel ist es, Menschen in Not aktiv zu unterstützen.

Der RIB CARE-Verwaltungsrat hat hierfür im ersten Schritt bereits ein Budget von bis 500.000 Euro genehmigt. Das RIB CARE Team entwickelt derzeit eine Luftbrücke von Asien nach Europa, die die Versorgung von medizinischem Personal und Betreuern in Altersheimen mit Masken und Schutzanzügen unterstützt. Der Einkauf wird durch unser Team in Guangzhou sichergestellt und die Auslieferung erfolgt mit Unterstützung unserer lokalen RIB Offices.

Die Logistik übernimmt unser xTWO Team gemeinsam mit internationalen Airlines. Zum Ausbau der RIB CARE Initiative haben wir Konten in Europa und Asien eingerichtet, auf denen Mitarbeiter, RIB Investoren, RIB Partner und RIB Software User sich mit Spenden an der Initiative beteiligen können. In der ersten Aprilwoche werden tausende Masken und Schutzbekleidungen durch RIB CARE von China nach Europa geflogen. Unser Plan ist es, diese Initiative fortzusetzen, bis die Ausbreitung des Corona Virus gestoppt ist!

Wir bedanken uns im Namen aller RIB Mitarbeiter bei den Helden unserer Zeit, dem medizinischen Personal und den unzähligen Helfern im Kampf gegen den tödlichen Angreifer Corona. Es ist nicht selbstverständlich, sich unter eigener Lebensgefahr für tausende Menschen einzusetzen, um Leben zu retten.

Wir von RIB wollen bestmöglich helfen und stehen gerne zur Unterstützung an der Seite UNSERER HELDEN“.