SPIELBERICHT

59 Minuten und 14 Sekunden hat es gedauert, aber am Ende trotzdem nicht gereicht. Dem EC Bad Nauheim gelingt vor 2830 Zuschauern auch im dritten Anlauf kein Sieg gegen die Heilbronner Falken in der Deutschen Eishockey-Liga 2. Bei der 1:2 (0:2, 0:0, 1:0)-Niederlage verzweifelten die Roten Teufel vor dem gegnerischen Tor und sorgten erst kurz vor Schluss nochmal für Spannung. Der Tabellenzweite aus Heilbronn spielte im Stile einer Spitzenmannschaft – eiskalt.​

Den Kompletten Spielbericht lesen Sie bei der Wetterauer Zeitung

STIMMEN ZUM SPIEL

„Wenn du nur zwei Tore gegen Heilbronn kriegst, hast du eigentlich eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen. Wir haben viele Chancen gehabt, aber bei uns klebt momentan Dreck am Schläger. Unsere Fehler hat Heilbronn sofort bestraft. Gefühlt hatte Heilbronns Torwart Matthias Nemec heute Tausend Arme und Beine“, sagte EC-Trainer Christof Kreutzer.

STATISTIK

0:1 [07:21] – Dylan Wruck
0:2 [18:31] – Tim Miller ( Derek Damon , Eero Savilahti )
1:2 [60:00] – Andreas Pauli ( Cody Sylvester , Andrej Bires )

Strafen Bad Nauheim: 6
Strafen Heilbronn: 4