SPIELBERICHT

EC Bad Nauheim: Gibbons-Doppelpack zum Sieg

Der Wahnsinn geht weiter! Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat sich mit einem Sechs-Punkte-Wochenende aus der Länderspielpause zurückgemeldet.

Vor „nur“ 2160 Zuschauern im Colonel-Knight-Stadion entschied ein Doppelpack von Kyle Gibbons die Partie gegen den EV Landshut. Mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1) gewannen die Roten Teufel.

„Es fühlt sich großartig an, der Mannschaft helfen zu können“, sagt der Matchwinner nach 60 Minuten, die anfangs einem Gedulds- und später einem Zitterspiel geglichen hatten, nachdem die Hausherren gar eine doppelte Überzahl ungenutzt gelassen und den Sack nicht zugeschnürt hatten.

Zum kompletten Bericht.

STIMMEN ZUM SPIEL

Christof Kreutzer: „Uns war vorher schon klar, dass dies ein schweres Wochenende wird, sowohl in Bayreuth als auch heute. Landshut ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, die uns alles abverlangt hat. Mein Team hatte einen richtig guten Start, ließ aber sicherlich einige Chancen liegen. Allerdings sahen wir auf beiden Seiten auch zwei sehr gute Torhüter. Manchmal rächt sich das, wenn man seine Chancen nicht nutzt, aber wir haben hart dafür gearbeitet, dass das nicht passiert. Wir warteten weiter geduldig auf unsere Tormöglichkeiten und haben dann den Treffer gemacht, das war hinten raus sehr gut. Wenn der Gegner bei Überzahl zusätzlich den Torwart rausnimnt, ist das relativ schwer zu verteidigen, daher wurde es nochmal eng. Es tut mir für Felix leid, dass die Null nicht gehalten wurde, weil er ein sehr gutes Spiel gemacht hat.
Im Endeffekt geht es aber darum, die drei Punkte zu holen – und damit sind wir auch weiter auf dem richtigen Weg, auch wenn es noch Kleinigkeiten gibt, die wir verbessern können.“

STATISTIK

1:0 [28:24] – Gibbons (Strodel, Fiddler)
2:0 [52:43] – Gibbons
2:1 [58:46] – Czarnik (Wehrs, Forster) // PP1

Strafen Landshut: 8
Strafen Bad Nauheim: 8

Zuschauer: 2.160