Lange Pause: Kapitän Marc El-Sayed wird den Roten Teufeln drei Monate fehlen

Das ist extrem bitter: Der EC Bad Nauheim muss lange auf seinen Kapitän Marc El-Sayed verzichten. Jüngste Untersuchungen haben den Verdacht bestätigt, der gebürtige Wetzlarer muss wegen einer Herzmuskelentzündung wahrscheinlich drei Monate pausieren.

Geschäftsführer Andreas Ortwein: „Wir haben bei allen Spielern, egal ob sie positiv oder negativ waren, nach der Quarantäne einen Return to Play Test gemacht und diese internistisch untersuchen lassen. Dabei gab es bei Marc Auffälligkeiten, denen das medizinische Team nachgegangen ist. Leider hat sich die Diagnose bestätigt, und so müssen wir auf Marc vermutlich bis Saisonende verzichten. Marc kann, außer jetzt Ruhe zu halten, erstmal nichts tun. Er befindet sich ab sofort in regelmäßiger ambulanter Betreuung in der Uniklinik Gießen.“

„Der Ausfall von Marc tut uns sehr weh. Wir wünschen ihm eine baldige Genesung. Wir sondieren nun den Spielermarkt und werden prüfen, ob wir möglicherweise einen Ersatz finden können“, sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter der Roten Teufel.

Am morgigen Sonntag steht schon das nächste Pflichtspiel an. Der ECN empfängt im Colonel-Knight-Stadion die Eispiraten Crimmitschau. Beginn ist um 17 Uhr, die Begegnung wird live auf SpradeTV übertragen. Fehlen wird dabei Angreifer Noureddine Bettahar, der wegen eines Stockstichs in der Partie gegen Weißwasser vom Disziplinarausschuss der DEL2 für zwei Pflichtspiele gesperrt wurde. Somit ist Bettahar gegen Crimmitschau und am 29. Januar in Ravensburg nicht dabei.